+49 2773 74780-747
Effizient verpacken

_______________________________________________________________________________________________________

Pakete – der weltweite Siegeszug


Es ist nur schwer vorstellbar, in welchem Ausmaß heute Waren und Güter weltweit als Pakete versendet werden. Mitunter konsolidiert als Sammelladung in Containern der Schiffs-, Eisenbahn- und Luftfracht über Länder und Kontinente hinweg, die meisten jedoch als Einzelpakete über die KEP-Dienste im Inland. Allein in Deutschland sind es jährlich über 3 Milliarden Pakete, die so zugestellt werden.

Der Begriff Paket ist für den Versand einer oder mehrerer Waren genau richtig gewählt Die deutsche Bezeichnung Paket leitet sich vom französischen „paquet“ ab, was Bündel bedeutet und genau das ist ein Paket. Ein Bündel verschiedener Dinge, die zusammen ein Mittel ergeben, mit dessen Hilfe Güter und Waren sicher an ihren Bestimmungsort gelangen.

Pakete mit weiteren Verpackungsmitteln kombinieren

Natürlich ist in einem Paket die eigentliche Ware oder das Gut, das wichtigste Element. Darum herum bauen sich die weiteren Bestandteile auf, so etwa Füllmaterial wie Packpapier oder Luftpolsterfolien. Je nach Art der Ware kann diese zusätzlich in wiederverschließbaren Beuteln aufbewahrt werden und natürlich ebenso die Begleitpapiere, die wiederum zu ihrem Schutz in einem Beutel verpackt sind.

Das wohl zweitwichtigste Element eines Paketes sind die Kartonagen, die Versandverpackung, meist in Form eines genormten Faltkartons. Letztlich wird noch Klebeband benötigt, eines Adressaufklebers, eventuell zusätzliche Warnhinweise mittels Warnband oder wiederum einem Aufkleber. Kommt nun noch das Paket auf eine Palette, wird es vermutlich zusammen mit weiteren Paketen durch Stretchfolie stabilisiert und fixiert. Ist der Inhalt des Pakets sehr schwer, kann es notwendig sein, es mit einem Umreifungsband zu verstärken.

Das Paket in der Geschichte - mitunter etwas abenteuerlich 

Nun ist das Paket bereit seine Reise zum Empfänger anzutreten, wobei es in der Regel ein oder zwei Verteilzentren passiert, in Lkw und letztlich in Lieferwagen transportiert wird und am Ende in den Händen des Empfängers landet. Wenn heute vom Transport eines Paketes gesprochen wird, dann wird ganz selbstverständlich angenommen, dass hierzu Straßen- und Schienenfahrzeuge, Flugzeuge und ebenso Schiffe verwendet werden.
Paket

Angefangen hat es jedoch mit Fußboten, und zwar schon vor gut 5000 Jahren im alten Ägypten. Zumindest ist aus dieser Zeit verbürgt, dass die Pharaonen einen Nachrichtendienst zwischen Ihnen und den Provinzen sowie den Vasallenstaaten unterhielten. Es ist durchaus möglich, dass es schon zuvor Kuriere gab, noch haben die Archäologen dazu jedoch keine Beweise gefunden.

Ein geordnetes Postwesen, das sowohl staatlichen, als auch privaten Kunden offen steht, gibt es eigentlich erst seit dem späten Mittelalter und erst mit der Erfindung von preiswertem Papier, und nicht dem teuren Pergament, kam die Post so Richtig in Schwung.

Eine kostbare Fracht

Haben Sie übrigens vielleicht schon einmal daran gedacht, sich selbst oder jemand anderen als Paket weit weg zu schicken? Ein Australier hat das tatsächlich einmal geschafft. Im Jahr 1964 verschickte sich Reg Spiers selbst in einer Holzkiste von London nach Perth, weil ihm das Geld für das Flugticket fehlte. Nach 63 Stunden kam er tatsächlich lebend in Australien an.

Heute ist das, aufgrund der aufwendigen Sicherheitsmaßnahmen, gerade im Luftfrachtverkehr nicht mehr möglich und auch nicht empfehlenswert. Spiers berichtete, dass er stundenlang bei einer Zwischenlandung in Bombay auf dem Vorfeld stand, unter der glühenden Sonne Indiens. Fast hätte ihn die Hitze in der engen Kiste umgebracht und raus konnte er trotz eines von ihm angebrachten Notausstiegs auch nicht, weil seine Kiste von anderer Fracht eingeklemmt war.

Das Paket nach Maß für Güter jeder Art 

Aber Pakete gibt es heute quasi maßgeschneidert für praktisch jede Art von Ware, mit Ausnahme von Menschen. Mit Paketen werden Güter verschickt, die in ihrer Art und Beschaffenheit, während des Transports, vor schädlichen Einflüssen geschützt werden müssen. In erster Linie sind dies natürlich die Einflüsse, die Bewegungen mit sich bringen. Ein Paket wird getragen, gezogen und gestoßen. Es wird Vibrationen und Schaukelbewegungen ausgesetzt, genauso wie unterschiedlichen Temperaturen oder einer hohen beziehungsweise niedrigen Luftfeuchtigkeit und mitunter auch direkter Feuchtigkeit, wenn es zum Beispiel regnet.

Natürlich versuchen die Paketdienstleister, zusammengefasst unter dem Begriff Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP), die von ihnen beförderten Pakete so schonend wie möglich zu transportieren. Allerdings geht dies nicht in der Form, dass jedes Paket mit den berühmten Glaceehandschuhen angefasst und den ganzen Transportweg auf Händen getragen wird. Auch die KEP-Dienste müssen wirtschaftlich arbeiten, weshalb es wichtig ist, ein Paket möglichst schnell zu befördern.

 Das richtige Füllmaterial

Umso wichtiger ist es für uns von enviropack, Ihnen Pakete anbieten zu können, die Ihren Anforderungen entsprechen. Dazu gehört, wie eingangs bereits beschrieben, das Innenleben des Paketes, aber vor allem die richtige Größe des Kartons. Wobei der Versandkarton für ein Versandpaket immer etwas größer sein sollte, als das darin zu versendende Gut oder die Ware. Passt etwa die Umverpackung eines Produktes exakt in den Karton, so ist zwar die Formschlüssigkeit gegeben, nicht jedoch der Schutz vor Stößen, Vibrationen und eventuellen Durchstößen spitzer Gegenstände oder scharfer Kanten.

Zwischen der Umverpackung des Produktes und der Versandverpackung sollte immer etwas „Luft“ sein. Diese Luft kann dann mit Packpapier oder Luftpolsterfolie befüllt werden. So entsteht wiederum die Formschlüssigkeit und gleichzeitig eine Pufferzone, damit die Umverpackung und natürlich das Produkt selbst heil bleiben.

Ob groß, klein, schwer oder leicht – Pakete von enviropack

Wir von enviropack stellen Ihnen ein breit aufgestelltes Sortiment an Faltkartons zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie Ihr maßgeschneidertes Paket erstellen können. So etwa unsere 1-welligen Faltkartons, die wir Ihnen in verschiedenen Größen anbieten können. Damit können sie leichte bis mittelschwere Güter sicher versenden, vom Päckchen mit 18 x 18 x 15 cm bis zum Paket mit 44,5 x 33,5 x 23 cm. Je nach Wahl des Kartons verfügt dieser über eine Höhenrillung. Das bedeutet, dass die Wellpappe der Verschlussklappen des Kartons quer zur Höhe des Kartons verläuft. So können Sie nach Belieben Ihr Paket vom Volumen her vergrößern. Mit unserem kräftigen Klebeband, das es natürlich auch in Überbreiten oder in besonders starker Ausführung mit eingebettetem Nylonfäden gibt, lassen sich auch künstlich vergrößerte Pakete sicher verschließen.

Für sehr schwere Güter, die als Paket auf die Reise gehen sollen, bietet sich unsere Auswahl an zweiwelligen Faltkartons an. In diesem Segment können wir Ihnen 20 verschiedene Größen zur Verfügung stellen. Natürlich sind unsere Faltkartons und damit Ihre Pakete entsprechend der Norm DIN 55468-1 gefertigt.

 Wenn es etwas größer sein soll

Wenn der Karton allein der Belastung und der Menge nicht mehr entsprechen kann, empfehlen sich unsere Palettencontainer. Diese Faltkartons von enviropack sind in ihren Grundmaßen mit 1180 x 780 mm auf die Fläche einer Europalette abgestimmt. Die wahlweise 750 oder 1066 mm hohen, aus einer Doppelwelle gefertigten Kartonagen lassen sich in Kombination mit einer Palette hervorragend per Lkw transportieren oder eignen sich ebenso für die Einlagerung. Sie können sich bei uns auch Ihr eigenes Firmenlogo, auf die von Ihnen ausgewählten Kartons drucken lassen, ein Direktmarketing, das sich für Sie lohnt.                                                                                                            

Bei fast allen Produkten von enviropack, die in verschiedenen Ausführungen vorliegen, können Sie durch unsere Staffelpreise in der Großmengenabnahme kräftig sparen, wobei schon unsere Einzel-VE durchaus günstig für Sie kalkuliert sind. So können Sie beim Pakete versenden Ihren Kunden günstige Versandkosten anbieten und dadurch die Kundenbindung erhöhen. 

_______________________________________________________________________________________________________