+49 2773 74780-747
Effizient verpacken

Handstretchfolie: Bewährter Schutz für einen sicheren Transport


Müssen Waren und Güter für einen sicheren Transport vorbereitet werden, stellt Handstretchfolie ein bewährtes Mittel zu deren Sicherung dar. Die Folie schützt vor Staub, Schmutz und Umwelteinflüssen. Daneben sorgt Handstretchfolie auch für sicheren Halt der einzelnen Produkte auf Palette und verleiht ihnen Stabilität.

_______________________________________________________________________________________________________

Grundlegende Eigenschaften von Handstretchfolie

Handstretchfolie sollte stets vom Spezialisten stammen, denn dann ist auch gewährleistet, dass sie ihrem Zweck voll und ganz gerecht wird. Sie ist dehnbar, flexibel und gleichzeitig robust genug, um professionellen Ansprüchen beim Verpacken und Kommissionieren gerecht zu werden. Durch die Transparenz der Folie ist außerdem sichergestellt, dass sich die Barcodes mithilfe optischer Lesegeräte noch einwandfrei erkennen und die einzelnen Platten und Kartons beziehungsweise Packstücke so identifizieren lassen. Durch die einseitige Haftung wird verhindert, dass einzelne, nah beieinanderstehende Paletten aneinander kleben bleiben und das Be- und Entladen so unnötig erschweren. Zudem lässt sich Handstretchfolie bei jeder Art Palette verwenden und ist einfach in der Handhabung.

Sicherheit und Schutz für Güter und Waren

Handstretchfolie ist aus gutem Grund ein bewährtes und in unzähligen Unternehmen verwendetes Mittel zur Absicherung von kommissionierten Packstücken und Paletten. Durch die feste Umwicklung werden die einzelnen Packstücke auf der Palette fixiert und sowohl gegen Verrutschen als auch Herunterfallen abgesichert. Die robuste Folie bietet zugleich einen verlässlichen Schutz gegen äußere Umwelteinflüsse wie Regen. Müssen einzelne Paletten bei entsprechender Witterung zeitweilig unter freiem Himmel abgestellt werden, schützt sie die Folie vor Beschädigungen durch Aufweichen. Die Ware kommt so an, wie sie verschickt wurde.

Eine qualitativ hochwertige Handstretchfolie lässt sich leicht verarbeiten und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Stabilität. Sie muss demnach nicht nur reiß-, sondern auch durchstoßfest sein. Folien von eher mäßiger Qualität können schnell einreißen mit dem Resultat, dass die Palette destabilisiert wird und einzelne Packstücke herunterfallen und so beschädigt werden können. Auch die gesamte Palette kann im schlimmsten Fall infolge ruckartiger Bewegungen umfallen und hohe Schäden nach sich ziehen, wenn keine oder nur minderwertige Folie verwendet wurde. Gerade beim Versand sensibler elektronischer Geräte ist es daher wichtig, auf Handstretchfolie zu setzen. Probleme wie die oben geschilderten lassen sich damit von vornherein vermeiden.

Tipp: Wenn Sie Packstücke auf Paletten für kürzere Transportwege, zum Beispiel innerhalb Ihres Lager sichern möchten, nutzen Sie am besten ein Dehnband.

Handstretchfolie in verschiedenen Varianten

Je nachdem, für welchen Zweck Wickelfolie benötigt wird, stehen verschiedene Varianten für unterschiedliche Einsatzzwecke zur Verfügung. So kann beispielsweise für sauber gestapelte Paletten mit leichten Packstücken ganz normale Standardfolie verwendet werden, um die Waren optimal abzusichern. Werden die Packstücke schwerer oder sind die Paletten nicht bündig gestapelt, weil die Packstücke beispielsweise unterschiedliche Abmessungen haben, sollte eine stabilere Variante gewählt werden. Es spielt dabei keine Rolle, welcher Art die Palette ist, denn Handstretchfolie lässt sich überall einsetzen, wo etwas sicher auf den Transport vorbereitet werden soll. Gerade dann, wenn Paletten etwas höher gestapelt werden sollen, ist eine sichere effektive Absicherung ohne Wickelfolie kaum noch möglich.

Flexibel in der Handhabung und überall einsetzbar

Handstretchfolie bietet den großen Vorteil, dass sie sich überall einsetzen lässt. Die Palette muss also nicht erst zu einer Wickelmaschine gebracht werden, sondern kann gleich vor Ort, zum Beispiel mit einem Stretchfolienabroller für den Transport abgesichert werden. Besonders effizient ist der Einsatz, wenn pro Tag nur wenige Paletten verschickt werden müssen und sich die Investition in eine Maschine von vornherein nicht lohnen würde. Das Einstretchen, also Einwickeln, per Hand geht schnell und ist effektiv wie kostengünstig. Der Vorteil zeigt sich vor allem bei Paletten mit Packstücken von geringem Eigengewicht. Diese können schon beim Versetzen schnell von der Palette fallen und sollten deswegen durch Folie rechtzeitig abgesichert werden.

Unterschiede zwischen Blas- und Castfolie

Grundsätzlich lassen sich bei Handstretchfolie zwei Arten der Herstellung unterscheiden: Blas und Cast, also Blasfolien- und Gießfolienextrusion. Zu Beginn sind beide Verfahren identisch. Der Unterschied zeigt sich erst nach Austritt der Kunststoffschmelze aus der Düse anhand der nachgelagerten Weiterverarbeitung. Bei der Blasfolienextrusion tritt die Schmelze aus einer kreisförmigen Düse aus. Der so entstehende Folienschlauch wird dann nach oben hin abgeführt und anschließend mit Kühlluft gefüllt, was zu einer biaxialen Orientierung der Folie führt. Beim Cast-Verfahren tritt die Kunststoffschmelze aus einer Breitschlitzdüse aus und wird anschließend parallel zum Hallenboden über eine Kühlwalze geführt. Die Folie wird damit monoaxial orientiert.

_______________________________________________________________________________________________________