Effizient verpacken

Luftpolsterfolie – der Airbag für Pakete 

Es gibt wohl nur wenige Menschen, die dem Reiz widerstehen können, die kleinen Blasen einer Luftpolsterfolie zu zerdrücken, um das Geräusch des Platzens zu hören. Dieser Spaß besitzt so viele Anhänger, das es gleich mehrere Fanseiten dazu im Internet gibt und die im Jahr 1957 in den USA erfundene und patentierte Luftpolsterfolie findet sich inzwischen im New Yorker Museum of Modern Art. Sogar einen Ehrentag wurde in den Staaten der Bubble Wrap, so der englische Name, gewidmet. Jeweils der letzte Montag im Januar ist Bubble Wrap Appreciation Day. 

________________________________________________________________________________________________________

Vom fraglos hohen Freizeitwert der Luftpolsterfolie einmal abgesehen, ist sie ein hervorragendes Verpackungsmittel, das empfindliche Güter vor Stößen, aber auch vor Druck zuverlässig schützt. Eigentlich wollten die Erfinder der Luftpolsterfolie eine neue, abwaschbare Kunststofftapete kreieren, vermarkteten sie dann aber erst einmal als Isolationsfolie für Treibhäuser, bis ein Marketingfachmann die richtige Idee hatte. Seitdem hat die Bubble Wrap in der weltweiten Logistik ihren festen Platz.

Luftpolsterfolie – die Blasen machen den Unterschied

Genau wie heute in einem modernen Fahrzeug verschieden große Airbags verwendet werden, genauso ist unsere Luftpolsterfolie mit verschieden großen Luftblasen erhältlich. So kann das schützende Verpackungsmaterial sowohl auf die Ware wie auf die Kartonagen oder die Umverpackung abgestimmt werden. Natürlich besitzt eine Luftpolsterfolie mit großen und damit dicken Blasen einen besseren Dämpfungsgrad bei Stoßeinwirkung, allerdings kann es bezüglich des Gesamtvolumens vorteilhafter sein, eine Luftpolsterfolie mit kleineren Blasen zu verwenden.

In der Logistik gilt die Faustformel, dass sich das Volumen der Umverpackung gegensätzlich zum Volumen der Ware verhält. Das ergibt sich schlicht aus dem benötigten Platz während des Transports, der neben dem Gewicht die größte Rolle spielt. Genau hier kann die Luftpolsterfolie ihre Vorteile ausspielen. Ein hoher Dämpfungsgrad bei relativ geringer Dicke. So lässt sich beispielsweise ein Computertower mit einer Lage Luftpolsterfolie umwickeln und in einem darauf zugeschnittenen Karton sicher transportieren, ohne dass daraus ein voluminöses Paket wird. Ebenso ist etwa eine Grafikkarte in einer unserer praktischen und verschließbaren Luftpolsterbeutel sehr gut aufgehoben.

Luftpolsterfolie – total von der Rolle

Luftpolsterfolie

Gut, stimmt nicht ganz, unsere Luftpolsterfolie wird ebenso als Rollenmaterial geliefert wie in der praktischen Spenderbox, die sich sehr gut für den geringeren Bedarf eignet. Natürlich sind auch unsere Luftpolsterbeutel nicht auf der Rolle, dafür in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Unsere Luftpolsterfolie lässt sich ganz einfach mit einem Cuttermesser auf Maß schneiden und mit unserem Klebeband sicher an der Ware festmachen. Natürlich ist unsere Luftpolsterfolie ebenso als Füllmaterial geeignet, um im Paket eine Formschlüssigkeit zu erreichen, die ein hin- und herschleudern der Ware verhindert.

Mit unserer enviropack.de antistatischen Luftpolsterfolie wenden wir uns speziell an Versender elektronischer Geräte und Bauteile, die durch elektrostatische Entladungen beschädigt werden können. Schon das menschliche Magnetfeld kann die teilweise hochempfindlichen Bauteile restlos zerstören. Dafür genügt bereits die unbedachte Berührung mit einem Finger. Unsere antistatische Luftpolsterfolie leitet die Elektrizität zuverlässig ab, solange die Ware vollständig eingepackt ist. Zum Verpacken empfiehlt sich ein speziell eingerichteter ESD-Arbeitsplatz. Mithilfe unserer Warn-Etiketten kann der Kunde zudem vor dem Auspacken darauf hingewiesen werden, das eine Erdung, etwa durch Berührung eines Heizkörpers, sinnvoll ist.

Übrigens sind unsere Luftpolsterfolien immer noch hervorragende Isolationsfolien und können auch dazu verwendet werden, etwa Sträucher für den Winter einzupacken oder Beete im Garten zu bedecken.

________________________________________________________________________________________________________