Warensendung richtig verpacken: So geht‘s

thumbnail

Eine Sendung muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sie als Warensendung verschickt werden kann. ©gettyimages/AleksandarGeorgiev


Mit einer Warensendung können Sie kleinere Waren zu einem günstigen Preis mit der Post versenden. Damit eine Sendung als Warensendung gilt, muss sie allerdings bestimmte Bedingungen erfüllen. Hier erfahren Sie, was Sie als Warensendung verschicken dürfen und wie Sie die Sendung richtig verpacken und verschließen. Außerdem erklären wir, wie groß und schwer die Warensendung sein darf und was der Versand kostet.

Hier beantworten wir Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema Warensendung:

Was ist eine Warensendung?

Die Warensendung ist eine im Jahr 1964 von der Deutschen Post eingeführte, besonders günstige Sendungsart. Mit der Warensendung dürfen nur Waren, Muster und Proben verschickt werden.
Der Begriff Warensendung meint also sowohl den Inhalt der Sendung (Ware) als auch eine sehr günstige Versandklasse der Deutschen Post. Der Versand erfolgt dabei immer unversichert und ohne Sendungsverfolgung.

Da die Post Warensendungen nachrangig behandelt, dauert die Beförderung normalerweise länger als beispielweise beim Paketversand. Als Regellaufzeit gibt die Deutsche Post vier Werktage an. Auch andere Postunternehmen bieten heute ähnliche Versandoptionen für Waren an.

Wie funktioniert die Warensendung?

Für den Versand als Warensendung müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Warensendung muss über der Lieferanschrift mit der Aufschrift „WARENSENDUNG“ gekennzeichnet sein.
  • Die Warensendung darf nur die Ware selbst enthalten. Daneben dürfen Sie der Sendung nur Rechnungen, Lieferscheine und andere Unterlagen beilegen, die sich explizit auf die Ware beziehen. Persönliche Mitteilungen oder Gegenstände sind als Beilage nicht erlaubt. Die Post prüft die Inhalte stichprobenartig.
  • Die Sendung muss deshalb „offen“ abgegeben werden. Das bedeutet, die Warensendungs-Verpackung muss jederzeit leicht zu öffnen und wiederverschließbar sein. Man spricht daher auch von „offener Warensendung“ oder „offenem Versand“.

Sowohl Händler als auch Privatpersonen können Warensendungen mit der Post verschicken.

Empfang einer Warensendung

Die Warensendung darf nur die Ware selbst sowie Lieferscheine und Rechnungen enthalten. ©gettyimages/PeopleImages

Was darf ich als Warensendung verpacken?

Mit der Warensendung können Sie alles versenden, was als Ware gehandelt wird. Dazu zählen auch Muster und Warenproben, die eine bestimmte Größe nicht überschreiten.

Einige Beispiele:

    • kleine elektronische Geräte wie Adapter oder Kabel
    • Smartphone-Hüllen
    • Gewürze
    • Stoffe und Garn
    • Tintenpatronen
    • DVDs
    • kleine Bilderrahmen
    • Kosmetikartikel wie Wimperntusche, Lippenstift oder Nagelfeile
    • Textilien und Schuhe
    • Kataloge
    • Haushaltswaren
    • usw.
Einwurf der Warensendung

Versenden Sie Ware als Warensendung, ist der Versand deutlich günstiger als beim normalen Postversand. ©gettyimages/Orboon Alija

Wie muss ich die Warensendung verpacken & verschließen?

Sie müssen die Warensendung immer als sogenannten „offenen Versand“ verpacken. Das bedeutet, die Verpackung (Umschlag oder Karton) muss sich ohne Beschädigung öffnen und wieder verschließen lassen. Den Angestellten der Post muss es jederzeit möglich sein, den Inhalt der Warensendung zu überprüfen. Befinden sich unzulässige Inhalte in der Warensendung, kann das Postunternehmen sie zurückschicken oder vom Empfänger ein zusätzliches Porto verlangen.

Die Verpackung muss außerdem sichtbar als Warensendung gekennzeichnet und ausreichend frankiert sein: Wichtig ist, dass Sie den Vermerk „WARENSENDUNG“ gut leserlich oberhalb der Lieferanschrift anbringen. Sie können ihn mit der Hand auf die Verpackung schreiben oder beispielweise Aufkleber drucken lassen, wenn Sie häufiger Warensendungen verschicken.

Welche Verpackung brauche ich?

Für den Versand als Warensendung können Sie alle gängigen Kartonagen und Umschläge verwenden, die der Größe der Warensendung entsprechen. Der Karton darf für eine Warensendung maximal 35,3 x 30 x 15 cm groß und ein Kilogramm schwer sein (Stand: März 2019). Wählen Sie die Verpackungsgröße am besten abhängig von der Größe des Inhalts.

Die Verpackung kann zum Beispiel aus einem Briefumschlag, aus einem Luftpolsterumschlag oder einem kleinen Karton bestehen. Nur bei Verpackungen aus Kunststoff (Plastikbeuteln) müssen Sie einen gesonderten Vertrag mit der Post abschließen.

Es ist außerdem wichtig, dass Sie den Inhalt der Warensendung vor Beschädigungen sicher verpacken. Sie können dafür gepolsterte Umschläge verwenden oder Polstermaterialien einsetzen, um den Sendungsinhalt auf dem Transport zu schützen.

Verpackungschips für den sicheren Versand

» zu den Verpackungschips

» zur Polsterboss®-Polsterbox

Wie verschließe ich die Warensendung richtig?

Damit sich die Warensendung leicht öffnen und wieder verschließen lässt, können Sie wiederverschließbare Versandtaschen oder Umschläge verwenden. Für größere Waren eignen sich zum Beispiel Kartons mit Einstecklaschen.

weiße wiederverschließbare Versandtaschen

» zu den weißen Versandtaschen mit Wiederverschluss

braune, wiederverschließbare Versandtaschen

» zu den braunen Versandtaschen mit Wiederverschluss

Die Deutsche Post empfiehlt außerdem die Nutzung folgender Verschlussarten:

  • eingesteckte Klappen
  • Musterbeutelklammern
  • Gummiringe
  • unverknotete Bindfäden
  • Nylon-Klettverschlüsse
  • Spangendruckknöpfe
  • Adhäsions- oder Dehäsionsverschlüsse
  • Aufreißfäden
  • Punktklebung
  • Riffel- oder Perforationsverschlüsse

Warensendung verschicken: Größe & Preise

Warensendungen können bei der Deutschen Post in vier verschiedenen Formaten versandt werden. Sie können die Warensendungen in den Formaten Kompakt, Groß, Maxi-Warensendung bis 5 cm Höhe oder Maxi-Warensendung bis 15 cm Höhe aufgeben.

Der Preis gliedert sich von 1,30 Euro für eine Kompakt-Sendung bis zu einem Preis von 2,35 Euro bei einer Maxi-Sendung mit der Höhe von maximal 15 cm (Stand: März 2019). In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht über Maße, Gewicht und Preise der vier Versandformate.

Format Maße Gewicht Preis
Kompakt L: 10 – 35,3 cm

B: 7 – 30 cm

H: bis 15 cm

bis 50 g 1,30 Euro
Groß L: 10 – 35,3 cm

B: 7 – 30 cm

H: bis 15 cm

bis 500 g 2,20 Euro
Maxi bis 5 cm Höhe L: 10 – 35,3 cm

B: 7 – 30

H: bis 5 cm

bis 1 kg 2,20 Euro
Maxi bis 15 cm Höhe L: 10 – 35,3 cm

B: 7 – 30

H: bis 15 cm

bis 1 kg 2,35 Euro

Alle in der Tabelle enthaltenen Preise sind nach UStG (Umsatzsteuergesetz) umsatzsteuerfrei.

Sie können die Sendung bei den Filialen der Deutschen Post einliefern oder entsprechend frankiert in einen Briefkasten einwerfen. Die Warensendung kann direkt an den Empfänger oder eine Packstation geliefert werden. Für internationale Sendungen hat die Deutsche Post 2019 die neue Sendungsart „Warenpost International“ eingeführt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Deutschen Post.

Warensendung bei der Post

Die Post prüft die Inhalte von Warensendungen stichprobenartig. ©gettyimages/alvarez

Warensendung: Vor- & Nachteile

Mit der Warensendung können Sie kleine Waren zu einem günstigen Preis versenden. Denn das Porto ist im Vergleich zum Paketversand oder einem Einschreiben deutlich günstiger. Vielsender bekommen bei der Post zusätzliche Rabatte.

Der Versand benötigt allerdings rund vier Werktage und erfolgt immer unversichert sowie ohne Sendungsverfolgung. Im Zweifel können Sie als Versender der Ware kaum nachweisen, dass die Sendung tatsächlich beim Empfänger angekommen ist. Auch wenn die Warensendung verschwindet oder beschädigt wird, wird der Wert normalerweise nicht erstattet. Als Versender haben Sie beim Versand einer Warensendung weniger Sicherheit. Tipp: Der Versand als Warensendung bietet sich vor allem für Waren mit einem geringen Wert an.

Suchen Sie die passende Verpackung oder Polstermaterial für Ihre Warensendung? Stöbern Sie doch einmal in unserem Online Shop, dort finden Sie garantiert die passende Verpackung für Ihre Ware!

Wir freuen uns auf Sie!

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Enviropack