+49 2773 74780-747
Effizient verpacken

Sicherer Versand mit umweltfreundlichen Kartons von enviropack


Es gibt wohl niemanden, der oder die noch nie einen Karton benutzt hat. Kartons zu benutzen - das heißt, Dinge in ihnen zu verstauen, sie zu versenden oder gesendet zu bekommen - ist in der modernen, sprich insbesondere industrialisierten, Welt etwas völlig Alltägliches. Und gerade aufgrund dieser Alltäglichkeit fragt auch niemand jemals ernsthaft nach, was »Karton« eigentlich ist, woraus es gemacht wird und warum man eigentlich nicht andere Materialien zu Verpackungszwecken einzusetzen geneigt ist.

________________________________________________________________________________________________________

Wie sicher und umweltfreundlich ist ein Karton überhaupt?

Und warum sind Kartons so beliebt?  

Kartons von enviropackLaut dem Umweltbundsamt fielen in 2014 in Deutschland rund 17,8 Millionen Tonnen Verpackungsmüll an. In 1991 waren es noch 15,6 Mio. Tonnen. Von den knapp 18 Millionen Tonnen Verpackungsmüll konnten 71,4 Prozent - sprich knapp 13 Millionen Tonnen - recycelt werden, was keinen allzu schlechten Wert darstellt. Und auch sonst muss man sagen, dass angesichts des Bevölkerungsanstiegs um knapp zwei Millionen Menschen sowie der insgesamt gestiegenen Produktionsquoten und Konsumweisen (man denke etwa nur an den boomenden Onlinehandel) der Bevölkerung, zwei Millionen Tonnen mehr Verpackungsmüll in einem Zeitraum von ungefähr 23 Jahren, als nicht überaus viel erscheinen.

Aber natürlich bleibt es dennoch ein Anstieg, der weltweit gesehen schon ganz andere Ausmaße annimmt. Die Kehrseite der permanenten Produktionssteigerung ist der Ressourcenverbrauch. Und dieser lässt sich entweder nur via Reduktion der Produktion bzw. der Verpackungsaufkommens oder eben durch geschicktes Recycling und generell durch den Einsatz umweltfreundlicher Produktionsmittel zähmen. Karton bzw. Papier sind nun die mitunter am häufigsten zu Verpackungszwecken verwendeten Materialien. Deren Verbrauch ist von knapp 5,4 Millionen Tonnen im Jahr 1991 auf rund 8,1 Millionen Tonnen in 2014 gestiegen.

Dagegen ist der Verbrauch von Kunststoff als Verpackungsmaterial im gleichen Zeitraum von 1,6 Millionen Tonnen auf 3 Millionen Tonnen hochgegangen. Karton ist vor allem deswegen so gefragt, weil die daraus hergestellten Verpackungen sehr einfach in ihrer Größe angepasst werden können. Ob man über Amazon eine Zahnbürste oder einen Flachbildfernseher mit zwei Metern Bildschirmdiagonale bestellt, beides wird im Karton geliefert. Und weil Zwei-Personen- sowie Seniorenhaushalte zunehmen, müssen immer mehr Güter verpackt werden, wodurch eben auch der Karton-Verbrauch steigt. Hinzu kommt, dass sie besonders leicht und günstig sind.

Die umweltfreundliche Alternative!

Grundsätzlich ist nun festzustellen, dass Karton bzw. Papier hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit im Vergleich zu anderen Verpackungsmaterialien ziemlich umweltfreundlich sind. Daran besteht kein Zweifel. Vergleicht man etwa die Recyclingquote von Karton und Papier mit der von kunststoffbasierten Verpackungen, so liegt sie mit durchschnittlich 68 Prozent deutlich höher. Manche Kartons können gar aus bis zu 100 Prozent Altpapier bestehen, und sind damit vollständig recyclebar.

Was bei der Papier- und Karton-Herstellung dagegen negativ in die Waagschale fällt, sind insbesondere die CO2-Bilanz sowie damit verbunden, die häufigen und fundierten Berichte über das Verschwinden des Regenwaldes. Allerdings gibt es auch Beispiele für eine nachhaltige Forstwirtschaft, sodass das Fällen von Bäumen für die Produktion von Papier nicht pauschal abgewertet werden darf. Vielmehr gilt es, eine grundsätzlich nachhaltige, nicht blind-ausbeuterische Forstwirtschaft zu etablieren.

Kartons nach Maß von enviropack

Wir von enviropack bieten Ihnen nur recyclebare und insofern umweltfreundliche Kartons der Marke Boxboss® an. Wir führen nicht nur Kartons in unterschiedlichen Größen, sondern bieten Ihnen auch die Möglichkeit einen Karton nach Maß zu bestellen. Auch dies ist als ein Beitrag zu einem umweltfreundlicheren, weil effizienteren Umgang mit Verpackungen anzusehen. Auf diese Weise können Sie die Karton-Größe wählen, die für Ihre Verpackungsbedürfnisse genau richtig ist - nicht mehr und nicht weniger.  

Wenn wir aber nun schon immerzu von »Karton« sprechen - was genau ist denn das eigentlich?

Was oder wer ist eigentlich dieser »Karton«?

Als »Karton« wird ein Werkstoff bezeichnet, der aus Zellstoff, Altpapier oder Holzschliff hergestellt wird. Er wird vor allem in der Verpackungsindustrie, aber auch als Druckhintergrund in Druckereien sowie im grafischen und künstlerischen Gewerbe als Werkstoff, aber auch als einfacher Untergrund eingesetzt.

Im Grunde kann man sagen, dass ein Karton aus mehreren Lagen von Papier besteht und insofern so etwas wie besonders dickes Papier darstellt. Karton wird häufig ohne den Einsatz von Klebstoffen, mittels bloßer Pressung gefertigt; gleichwohl gibt es auch verklebte Kartons. »Kartonage« ist dann ein etwas umfassender Begriff für alle diejenigen Erzeugnisse, die eben aus Karton/Pappe bzw. aus sogenannten stabilisierten Papiersorten hergestellt werden.

Wie werden Kartons hergestellt?

Die Produktion von Karton unterscheidet sich nicht sehr wesentlich von der, von Papier. Karton, der eine hohe Qualität aufweist, besteht in der Regel aus mindestens drei Lagen. Dabei ist die äußere Lage eine besonders feste, um Stabilität und Schutz zu gewährleisten, während die innere Lage eher auf Volumen hin konstruiert ist. Der erste Produktionsschritt von Karton besteht in der Vorbereitung von Altpapier und Zellstoff für die Weiterverarbeitung. Zellstoff ist dabei eine Art faserige Masse, die durch eine chemische Aufschließung von Pflanzenfasern, im Falle der Papierherstellung also von Holzfasern, gewonnen wird. Der Hauptbestandteil des Zellstoffs ist Cellulose. Rund 90 Prozent der gesamten Zellstoffherstellung basiert auf Holz.

Bei der Herstellung von Karton werden nun Zellstoff und Altpapier in ihre Fasern zerlegt und zu einem Brei aufgelöst. Das Altpapier gilt es dabei nicht nur von Schmutzpartikeln, sondern auch von Farb- und Tintenresten (sogenanntes »Deinking«) zu befreien. Das Altpapier als Recyclingmaterial kann dabei nicht unendlich oft zur Karton-Herstellung herangezogen werden, da die Fasern mit jeder Aufbereitung kürzer werden, bis sie sich schließlich nicht mehr mit den Fasern des »frischen« Zellstoffs vereinigen können und somit keine ausreichende Stabilität des Endprodukts mehr erreicht werden kann.

Kartons von enviropackEtwas weiter im Karton-Herstellungsprozess wird der »fertige« Brei nun auf ein spezielles, siebartiges Endloslaufband gegossen und verteilt. Auf diese Weise entstehen Papierbahnen, die später »gegautscht«, das heißt, noch im nassen Zustand aufeinander gepresst werden. Das Endloslaufband durchläuft in der sogenannten »Karton-Maschine« nun verschiedene Walz- und Trocknungszylinder, wobei circa 95 Prozent der zuvor verwendeten Chemikalien extrahiert und ins Abwassersystem weitergleitet werden. Fünf Prozent bleiben logischerweise im Karton zurück.

In der letzten Phase der Herstellung von Karton wird die aufeinander gepresste Masse nochmals gründlich getrocknet und mit dem sogenannten »Strich« versehen. Dies ist eine Art Streichfarbe, die notwendig ist, um den Karton später nach Belieben bedrucken zu können. Nach einer anschließenden, letzten Trocknungsphase wird die auf dem Endloslaufband befindliche Kartonmasse in Segmente zerteilt. Nun können Kartons, so wie man sie kennt, gefaltet werden.    

Schließlich ist noch interessant zu wissen, dass die Papierindustrie im Jahre 2015 rund 74 Prozent Altpapier, unter anderem eben auch zur Karton-Produktion, einsetzte, wie das Umweltbundesamt mitteilt. Im Jahr 1990 sollen es noch knapp 49 Prozent gewesen sein. Eine eindeutige Gefährdung des Altpapierrecyclings stellen dem Umweltbundesamt zufolge insbesondere Verunreinigungen durch Druckfarben, Kleb- und Papierhilfsstoffe dar. Letztlich hängt es aber auch an den Verbrauchern, ob der Altpapieranteil in der Karton-Herstellung noch weiter erhöht werden kann. Denn technisch ist dies fraglos möglich.

Das Karton Angebot von enviropack

Bei enviropack setzen wir auf recyclebaren (erkennbar an dem RESY-Zeichen) und somit umweltfreundlichen Karton. Wenn Sie einen Karton bei uns erwerben, tragen Sie insofern aktiv zum Umweltschutz bei, indem Sie den Bedarf an Altpapier mit befördern. Im Sortiment haben wir verschiedenste Karton-Größen. Jeder Karton kann dabei mithilfe der sogenannten Höhenrillung individuell in seiner Höhe angepasst werden. Die Höhenrillung ist je nach Karton unterschiedlich hoch.

Wenn dies nicht ausreicht, können Sie jedoch auch einen Karton nach Maß bestellen. Im Schnitt dauert es lediglich 1-2 Arbeitstage bis Sie Ihren Karton bzw. Ihre Kartons in den Händen halten und beladen können. Und sollten Sie mal deutlich mehr Bedarf haben, so lassen wir gerne mit uns über etwaige Mengenrabatte verhandeln. Wenn Sie bei uns einen Karton kaufen, so können Sie sicher sein, dass dieser DIN 55468-1 geprüft und mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet ist - Sie können also kurzum mit ruhigem Gewissen bei uns einkaufen. Diese DIN-Norm stellt Prüfvorgaben bzw. Richtwerte hinsichtlich des Berstwiderstandes, der Durchstoßfestigkeit sowie des Kantenstauchwiderstands eines Kartons.       

Das besonders effiziente Verpackungsmedium

Ein Karton ist ein besonders effizientes Verpackungsmedium. Er ist vergleichsweise günstig, gut schützend, aber zugleich auch leicht und sehr flexibel handhabbar. Kartons finden insofern Verwendung, sowohl in der Industrie, als auch im privaten Rahmen. Die Flexibilität und hohe Anpassungsfähigkeit von Karton ist maßgeblich dadurch gewährleistet, dass er unterschiedlich konstruiert ist. So haben wir zum Beispiel einerseits ganz einfache einwellige Kartons, die sich etwa hervorragend für Umzüge eignen; andererseits haben wir auch robustere zweiwellige oder gar aufwendig konstruierte, sehr gut schützende Versandkartons, die einen äußerst sicheren Warentransport erlauben und sich insofern perfekt für den Warenversand eignen. In einem solchen Karton können Sie bedenkenlos sensible Elektrogeräte, Glaswaren, Kosmetikgüter oder wertvolle Geschenke auf die Reise schicken.

Des Weiteren haben wir aber auch Kartons der etwas größeren Art: So bietet sich der aus dreiwelligem Karton gefertigte Plattencontainer bestens für die Lagerung und den Transport von Schwerlasten an. Plattencontainer werden zumeist auf Paletten gelagert, sodass sie mithilfe eines Gabelstaplers bequem von A nach B transportiert werden können. Im Übrigen können wir alle Kartons und Plattencontainer auch mit Ihrem persönlichen Logo, Schriftzug oder welchem Motiv auch immer bedrucken. Sprechen Sie uns dazu einfach an und wir beraten Sie anschließend persönlich. Darüber hinaus führen wir ebenfalls Versandtaschen, Weinkartons bzw. Flaschenkartons sowie Versandhülsen im Angebot. Dadurch finden Sie garantiert genau die Verpackung, die Sie benötigen. Während etwa die flachen Versandtaschen sich insbesondere für den Transport von CDs oder Büchern eignen, können Sie die ebenfalls aus Karton gefertigten Versandhülsen beispielsweise zur Lagerung oder zum Transport von Plakaten und Ähnlichem verwenden.

Kartons mit Ihrem individuellen Aufdruck

KartonAls Anbieter maßgeschneiderter Verpackungslösungen bieten wir Ihnen, wie bereits erwähnt, auch individuell bedruckte Kartons an. Ein mit eigenem Logo oder den eigenen Farben bedruckter Karton ist keinesfalls zu unterschätzen und bei weitem nicht bloß »aus dem Fenster geschmissenes Geld«. Denn ein Karton ist immer zugleich auch Werbefläche; er muss von jemandem zugestellt werden, liegt möglicherweise ein oder zwei Tage im Hausflur, falls der Empfänger zum Zustellungszeitpunkt mal gerade nicht zu Hause war - will sagen: Ein auffällig bedruckter Karton sticht hervor, wird gesehen und führt möglicherweise dazu, dass die Leute, die ihm aus welchem Grund auch immer begegnen, sich das Logo bzw. die Firmenfarben einprägen, neugierig werden und beim nächsten Mal sich eine Ware bzw. ein Produkt der selben Firma bestellen oder kaufen - und sei es auch nur, dass es der Paketzusteller selbst ist, denn jeder neue Kunde zählt!

Das selbe gilt für unsere nach Maß gefertigten Kartons: Je adäquater die Verpackung, desto seriöser und vernünftiger der Eindruck beim Kunden. Wir alle kennen nämlich die Unannehmlichkeiten, die mit absurden Verpackungsmethoden zusammenhängen und das Auspacken des langersehnten Produkts zu einer wahren Herausforderung werden lassen können.

Falls Sie noch Fragen rund um das Thema »Karton« respektive »Verpackung« haben, so nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich persönlich beraten.

________________________________________________________________________________________________________